Freitag,
4. Mai 2018,
21 Uhr

Als der Karlsruher Filmemacher Philipp Hartmann 2014 deutsche Klein-Kinos mit seinem Essayfilm "Die Zeit vergeht wie ein brüllender Löwe" bespielte, machte er auch bei der Filmklappe Speyer Station, wo er einen schönen Abend mit unserem Publikum verbrachte. In jedem dieser zumeist nichtkommerziellen Kinos nahm er das Interieur auf und sprach vor Ort mit den leidenschaftlichen Programmgestaltern nach ihrem Antrieb. So entstand eine einzigartige Reise durch die deutsche alternative Kinoszene mit ihren magischen Örtlichkeiten und ihren skurril-liebenswerten Betreibern. Und so laden wir Euch zu einer Tour ein, wie man sie möglicherweise in wenigen Jahren nicht mehr erleben kann, teilen doch fast alle Cineasten dieselbe Sorge: Wie lange wird es uns noch geben?

Philipp Hartmann hatte beabsichtigt, für den Abend bei uns eine spezielle "Filmklappen-Edition" persönlich zu präsentieren!
Wegen eines neuen Filmprojektes, das kurz vor der Fertigstellung steht, muss Philipp jedoch in Hamburg bleiben. Voraussichtlich wird er über Skype zugeschaltet. Die Special-Edition ist schon eingetroffen.
66 Kinos

Deutschland, 2016, 98 Min.
Buch + Regie: Philipp Hartmann
Kamera: Philipp Hartmann
Schnitt: Philipp Hartmann, Herbert Schwarze, Maya Connors
Musik: Johannes Kirschbaum